Hier die Ergebnisse der ersten beiden Runden und die Paarungen der dritten Runde:

Ende Juni ist es wieder soweit: Lüdenscheid sucht den besten Schachspieler der Stadt! Wie schon in den letzten Jahren lädt die SG Lüdenscheid über das Fronleichnam-Wochenende wieder ins Seminarzentrum Hellersen ein. Vom 20. bis 23. Juni sind sieben Runden im sogenannten Schweizer System angesetzt. Neben zahlreichen Sonder- und Ratingpreisen warten 600,- € auf die drei Erstplatzierten. Die Anmeldung erfolgt über die Überweisung des Startgeldes. Alle weiteren Information sind in der beigefügten Ausschreibung (pdf-Datei) zu finden.

Die Schachgemeinschaft Lüdenscheid lädt am Gründonnerstag wieder zu ihrem traditionellen Ostereierblitzturnier ein. Wie immer sind neben allen Mitgliedern der Schachgemeinschaft Lüdenscheid auch Gäste gerne gesehen.
Als Preise wird es für alle Teilnehmer wieder reichlich Ostereier geben.
Meldeschluss: Gründonnerstag 18.04.2019 um 19:45.
Modus: "Jeder-gegen-Jeden"
Regeln: Fide-Regeln Stand 2017 (1. regelwidrige Zug verliert)
Bedenkzeit: 5 min Uhrenblitz

Die Schachgemeinschaft Lüdenscheid lädt auch in diesem Jahr wieder am Fronleichnam-Wochenende zur offenen Lüdenscheider Stadtmeisterschaft ein!

Bedenkzeit: 2 h/40 Züge, 30 min Rest
Modus: 7 Runden CH-System, Fide-Regeln
Meldeschluss, auch für Vorangemeldete: Donnerstag, 20.06.2019, 9.30 Uhr
Rundenplan:

  1. Runde: Do, 20.06.     10.00 Uhr
  2. Runde: Do, 20.06.     15.30 Uhr
  3. Runde: Fr, 21.06.     15.00 Uhr
  4. Runde: Sa, 22.06.       9.00 Uhr
  5. Runde: Sa, 22.06.     14.30 Uhr
  6. Runde: So, 23.06.       9.00 Uhr
  7. Runde: So, 23.06.     14.30 Uhr

Thomas Windfuhr ist Vereinsmeister der SG Lüdenscheid im Jahr 2019! Der Favorit startete zwar mit einem überraschenden Remis gegen Mathias Badist in das 5-rundige Turnier, doch die restlichen vier Partien gewann Windfuhr. Er schlug dabei auch seine stärksten Verfolger Jamel Hellwig (in Runde 4) und Milorad Nikolik (in Runde 5). Die Entscheidung um den Titel fiel erst in der letzten Runde als Windfuhr und Nikolik aufeinandertrafen. Windfuhr konnte einen gegnerischen Läufer abklemmen und einkassieren; dieser Materialvorteil reichte zum Partiegewinn. Nikolik rutschte auf den dritten Platz ab, denn Jamel Hellwig sicherte sich mit einem Schlussrundensieg gegen Ernest Taylor den zweiten Rang.

Jamel Hellwig führte nach drei Runden unseres Vereinsturniers souverän mit 3 Punkten die Tabelle an. Doch in der vierten Runde wartete im Spitzenspiel Thomas Windfuhr (2,5 Punkte) mit den schwarzen Steinen auf ihn. Die Partie verlief sehr einseitig zugunsten von Windfuhr, der keine Probleme hatte einen vollen Punkt einzufahren. Damit übernimmt er die Tabellenführung und steht nun mit 3,5 Punkten allein an der Spitze. Hinter Windfuhr lauert neben Hellwig auch Milorad Nikolik mit einem halben Punkt Rückstand. In der fünften und letzten Runde am 29. März kommt es zum Duell zwischen Windfuhr und Nikolik. Die Tabellenführung könnte dann ein weiteres Mal wechseln...

Joomla templates by a4joomla