Bezirksliga Sauerland: SVG Plettenberg II - SG Lüdenscheid III 6,5 : 1,5
Wie erwartet hatte die dritte Garnitur der Schachgemeinschaft Lüdenscheid im letzten Mannschaftskampf der Bezirksliga bei der SVG Plettenberg II keine Chance, zudem man nur 7 Spieler aufbieten konnte und das 6. Brett frei lassen mußte. Die Gastgeber spielten zwar auch nicht mit dem stärksten Aufgebot aber konnten diese Situation gut verkraften. So gab Plettenberg lediglich an den letzten beiden Brettern 1,5 Punkte ab.

Vereinsmeisterschaft, 6. Runde: Die beiden Führenden, Thomas Windfuhr und Ryszard Galicki, gewannen ihre Partien in der sechsten Runde und bleiben damit vor der letzten Runde punktgleich an der Tabellenspitze. Die entscheidende Runde findet noch vor Ostern am 11. April statt. Windfuhr trifft dann mit den schwarzen Steinen auf Thomas Herzig, Galicki spielt mit Weiß gegen Jörg Zuschlag. Zur Erinnerung: bei Punktgleichheit wird am Ende die Buchholzwertung entscheiden, es gibt keine Stichkämpfe!

Am vergangenen Freitag fand in der Humboldt-Villa, dem Domizil der Schachgemeinschaft Lüdenscheid, die erste Jahreshauptversammlung des neuen Fusionsverein statt. 32 Mitglieder hatten sich eingefunden und wurden vom 1. Vorsitzenden Rolf Larisch begrüßt.

Vereinsmeisterschaft, 5. Runde: Mit einem Sieg im direkten Duell hat Thomas Windfuhr zu Ryszard Galicki aufgeschlossen! Windfuhr besiegte mit den weißen Steinen den bisherigen Spitzenreiter Galicki. Zwei Runden vor Schluss liefern die beiden sich nun wohl ein packendes Duell um den Titel. Allerdings liegt Ernest Taylor derzeit mit einem halben Punkt Rückstand auf dem dritten Platz und hat auch noch Chancen auf den Titel.

In der Verbandsklasse Südwestfalen musste unsere zweite Mannschaft bisher viel Lehrgeld zahlen. Die anderen Mannschaften sind meist zu stark, der Abstieg rückt näher. Aber am vergangenen Sonntag (16. März) konnte das Team endlich seinen ersten Sieg einfahren. Im Heimspiel in der Humboldtvilla wurden die Schachfreunde aus Lennestadt mit 5,5:2,5 bezwungen. Dabei konnte jeder Spieler einen Beitrag zum Sieg leisten, denn keine einzige Partie ging für die Lüdenscheider verloren!

Viswanathan Anand ist der letzte offizielle Schachweltmeister, über den hier berichtet werden soll (Magnus Carlsen haben wir ja schon vorgezogen). Anbei zwei spektakuläre Partien, die seinen Stil demonstrieren.

Joomla templates by a4joomla